Hilfen für Selbstständige, Kleinunternehmer und mittelständische Unternehmen

Wie versprochen startete unsere neue Newsletter-Reihe im Jahr 2021. Aufgrund der aktuellen Situation widmeten wir uns als erstes den angebotenen finanziellen Hilfen der Bundesregierung zur Bewältigung vom Covid-19 Virus für Selbstständige, Kleinunternehmer und Mittelständische Unternehmen.

Unter anderem haben wir beschlossen, folgende Inhalte im Blog zu veröffentlichen, um weiteren Kollegen die Möglichkeit zu geben, sie zu nutzen. Falls auch du noch keinen Newsletter von uns empfängst, melde dich gleich an – um schneller an Informationen ranzukommen.

Du findest in diesem Beitrag eine überschaubare Zusammenstellung mit den aktuellen Links zur entsprechenden Seite. Lese dir alles genau durch und wenn du zu einem oder anderm Punkt evtl. Fragen hast, besprich sie unbedingt mit deinem Steuerberater.

 

Folgende finanzielle Unterstützungen könntest du als Selbstständige/r evtl. bekommen: 

 

1. November- und Dezemberhilfe

=> Antragstellung verlängert bis 30. April 2021 !

=> Zuschuss max. 75% des Vergleichsumsatzes aus dem Jahr 2019

=> direkter Link zur Antragsseite, alles sehr ausführlich erklärt »hier klicken!«

=> Soloselbständige dürfen den Antrag selbst online stellen:

  • max. 1 Angestellter auf Teilzeit oder MiniJob
  • Elster Zertifikat erforderlich
  • max. 5.000,00 Euro Fördersumme

=> kleine und mittlere Unternehmen – Antrag erfolgt durch Dritten z.B. durch Steuerberater:

  • ab 1 Vollzeit Angestellten
  • Elster Zertifikat braucht der Steuerberater
  • max. 50.000,00 Euro Fördersumme

 

2. Neustarthilfe (Vorschuss) für Soloselbstständige

=> Antragstellung bis 31. August 2021 

=> Förderzeitraum 01. Januar 2021 bis 30. Juni 2021

=> Zuschuss max. 50 Prozent des sechsmonatigen Vergleichsumsatzes aus dem Jahr 2019

=> direkter Link »zum Antrag mit allen Infos«

 

Voraussetzungen für Soloselbständige:

  • max. 1 Angestellter auf Teilzeit oder MiniJob
  • Elster Zertifikat erforderlich
  • max. 7.500,00 Euro Fördersumme

Wichtig 1.: Antragsberechtigt sind auch nebenberuflich tätige Fotografen, wenn sie mindestens 51 Prozent der Einkünfte aus selbständiger Tätigkeit (z. B. Fotografie) erzählen.

Wichtig 2.: Die Neustarthilfe ist eine Art Vorschuss! Sollte dein Umsatz Januar bis Juni 2021 zum Umsatz im Vergleichsjahr 2019 unter  60% liegen, darfst du die Summe komplett behalten.

 

3. Überbrückungshilfe III

Ist eine gestaffelte Fixkostenerstattung für kleine und mittlere Unternehmen.

=> Antragstellung bis 31. August 2021 durch Dritten (z.B. Steuerberater)

=> Umsatzeinbruch von mehr als 30 Prozent

=> direkter Link »für weitere Infos«

Voraussetzungen für kleine und mittlere Unternehmen:

  • ab 1 Angestellten in Vollzeit
  • Elster Zertifikat muss dem Steuerberater vorliegen
  • Abschlagszahlungen bis zu 100.000 Euro pro Monat möglich

 

Auch in diesem Jahr wird Covid-19 uns weiterhin begleiten, dieser Tatsache müßen wir uns bewusst sein. Doch es ist noch lange kein Grund, um den Kopf in den Sand zu stecken, ganz im Gegenteil:

Jede Krise bringt neue Chancen und weitere Möglichkeiten für den eigenen Erfolg! Nutze sie und wir unterstützen dich dabei.

Schlagwörter: ,